Leadership Certificate

zertifizierte Leadership-Ausbildung

„Mir nach – ich kenne den Weg“, ist in der hierzulande sehr häufigen Unternehmensstruktur des familiengeführten Hotelbetriebs die gängigste Art der Führung. Obwohl sie limitiert, frustriert und demotiviert. Der Chef gibt vor, was, wie, wann und wo gemacht wird. Die Mitarbeiter werden in der Regel nicht in den Entscheidungsprozess miteinbezogen und nur vor vollendete Tatsachen gestellt. Energieintensiv für den Unternehmer, da die ganze Entscheidungslast auf seinen Schultern liegt. Und entmündigend für die sorgfältig ausgesuchten und teuer bezahlten Mitarbeiter.

Ausgangslage „Teufelskreis“

Durch diese starre Managementmethode werden Mitarbeiter zu zaghaften und entscheidungsunfähigen Verhaltensmustern geführt – die nach sich ziehen, dass dem Unternehmer noch mehr Fragen und Entscheidungen auferlegt werden. Denn die Mitarbeiter „müssen“ sich ja bei jeder Entscheidung an den Chef wenden. Somit verliert das Team an Schwung und Motivation – und der Chef hat das Gefühl, dass seine Mitarbeiter nichts können, weil sie ihn wegen jeder Kleinigkeit belästigen. Der Unternehmer ist somit gezwungen, immer mehr operativ tätig zu sein und ist somit nicht mehr in der Lage, sein Unternehmen strategisch zu führen. Die Lösung? Conscious Leadership.

Warum haben Sie sich eigentlich qualifizierte Mitarbeiter gesucht, wenn Sie sie nicht ihre Arbeit machen lassen?

Modernes
Leadership

Conscious Leadership – in 4 Phasen zu neuer Führungskultur

  • In enger Zusammenarbeit erarbeiten wir ein persönliches Werteprofil mit dem Unternehmer und unterstützen ihn/sie dabei, diese Werte auf den eigenen Betrieb umzulegen.
  • Gemeinsam analysieren wir die bestehende Betriebsstruktur und evaluieren, wie diese mit dem neuen Wertekatalog vereinbar ist.
  • Auf Basis dieser Werte erarbeiten wir die Unternehmensphilosophie, Mission, Vision und Positionierung.
  • Zeitgleich implementieren wir effektive Sofortmaßnahmen, die Abläufe im Unternehmen vereinfachen, um dem Unternehmer Freiraum zu schaffen, sich mit sich selbst und der Zukunft des Unternehmens auseinanderzusetzen.
  • Durch die Vermittlung von Achtsamkeitstechniken in persönlichen Gesprächen helfen wir dem Unternehmer, sich von überflüssigem Stress zu befreien, um effizienter und weitsichtiger agieren zu können und für sich mehr Lebensqualität zu erlangen.
  • Wir definieren die Schlüsselpositionen und Messpunkte, durch welche wir diese neuen Werte in das Unternehmen integrieren können und unterstützen den Unternehmer in der positiven Kommunikation dieses Prozesses mit dem Team.
  • Wir durchleuchten Prozesse, die Optimierungspotential in sich bergen und standardisieren Abläufe im Tagesgeschäft.
  • Es werden Angebot, Produktionsprozesse, Kommunikation und Vermittlung der Unternehmensphilosophie erarbeitet.

Gute Leader sind offen, transparent und ehrlich.

  • In Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern entdecken wir diese neue Unternehmensphilosophie, definieren die persönlichen Werte des Einzelnen und wie diese unter dem Dach der Gesellschaft vereinbar sind. Gemeinsam definieren wir die Mitarbeiterphilosophie und klar verständliche Regeln des Zusammenlebens und Wirkens.
  • Im persönlichen Gespräch mit den Mitarbeitern erfahren wir, wo deren intrinsische Motivatoren liegen, die sie bewegt haben, in diesem Unternehmen tätig zu werden. Wir definieren die Rollen der Führungskräfte im Betrieb und deren Aufgabengebiete sowie den bestmöglichen Einsatz ihrer Kompetenzen.
  • Ein Onboarding-Prozess für neue Mitarbeiter sowie Trainings und Weiterbildungsinitiativen werden erarbeitet, individualisiert und festgehalten.
  • Open-House-Meetings werden gehalten, bei denen Mitarbeiter sich frei zu Themen äußern, die sie beschäftigen.
  • Die längste und erfüllteste Phase ist die Umsetzung und andauernde Kommunikation der neuen Philosophie den Mitarbeitern sowie Kunden gegenüber.
  • Es werden neue Menschen in das Unternehmen integriert und von der Begeisterung des bestehenden Teams mitgetragen. Die Mitarbeiter werden nach ihren besten Fähigkeiten eingesetzt und sind in der Lage, Erfüllung in ihrer Aufgabe zu finden und zu erfahren, dass ihre Arbeit wichtig ist und Wertschätzung erlangt.
  • Diese Phase ist von vielen Erfolgen gekrönt, darf jedoch nicht durch mangelnde Kommunikation und Vorleben durch die Geschäftsleitung gehemmt werden. Daher sind der ständige Kontakt zu allen Ebenen des Teams und die andauernde Kommunikation der Unternehmensphilosophie ausschlaggebend für den langfristigen Erfolg.
In 38 h
zum perfekten
Leader

Die Persönlichkeit guter Chefs?
Sie sind selbstbewusst, einfühlsam und umsichtig.

Leadership Certificate

Workshops und Trainingsangebote
Was ist Stress und wie arbeite ich damit? 4-Stunden-Workshop
Was ist Führung? 8-Stunden-Workshop mit Fallbeispielen
Work-Life-Balance 2-Stunden-Workshop
Achtsamkeit im täglichen Leben 4-Stunden-Workshop mit Vermittlung von Techniken und Übungen
Meditation erlernen 20-Stunden-Workshop mit Ausbildung und praktischen Übungen
Gute Führung
ist messbar

Ziele von Conscious Leadership

  • Training, Richtlinien und Vermittlung von Vertrauen gegenüber den Mitarbeitern sowie eine solide Unternehmensphilosophie sind maßgeblich für den Erfolg des Einzelnen und in Folge des Unternehmens.
  • Wer es schafft, seine Mitarbeiter so abzuholen, dass sie sich wie Miteigentümer des Betriebs fühlen und entsprechend verhalten, wird feststellen, dass sich ein großer Teil der bisher aufgetretenen Probleme auflösen und dass sich das vom „Ich“ geprägten Team zu einem „Wir“ denkenden Kollektiv vereint.

  • Diese Veränderung ist messbar in Gästezufriedenheit, Verkaufszahlen und Mitarbeiterleistung und wird bereits von vielen Unternehmen vorgelebt.
  • Gerade in der Gastronomie, wo der persönliche Kontakt und Einsatz der dort beschäftigten Menschen so maßgeblich für den Unternehmenserfolg sind, haben moderne Managementmethoden die größtmögliche Auswirkung auf die Betriebsentwicklung.

Nichts
für
Narzissten

Was ist eigentlich ein „guter Leader“?

Ein guter Leader muss nicht zwingend ein guter Arbeiter sein oder besonders viel von der Materie verstehen. Ein guter Leader zeichnet sich vor allem durch seine Persönlichkeit und Fähigkeit aus, die notwendigen Voraussetzungen zu schaffen, damit die Mitarbeiter ihre Arbeit so gut und effektiv wie möglich bewältigen. Aber auch dadurch, dass er/sie es versteht, dem Einzelnen auf Augenhöhe und mit Verständnis den eigentlichen Sinn der Arbeit zu vermitteln und ihn/sie auch auf emotionaler Ebene unterstützt. Ein Leader ist der vorausschauende Fahrer. Der, der die auf ihn zukommenden Hindernisse erkennt und rechtzeitig agiert, um auf der Fahrbahn zu bleiben.

Führung kann man nicht lernen.
Sie ist eine Frage der Persönlichkeit.

Der
Mitarbeiter
ist
König

Leadership ist Dienstleistung

Leadership ist Dienstleistung – nicht am Betrieb, sondern am Menschen. Wer sein Ego zur Seite legen kann und das Miteinander sucht, wird erfolgreich sein. Wer selbstbewusst, einfühlsam und umsichtig durchs Leben geht, den wird auch eine Krise in der Arbeit nicht aus der Ruhe bringen. Wer jedoch gehetzt, gestresst und mit mangelndem Selbstvertrauen ein Team übernehmen soll, wird sich schnell an seine Grenzen gebracht fühlen. Wer sich also fragt: „Warum macht mein Team alles falsch?“, sollte sich zuallererst fragen: „Was habe ich falsch gemacht, und wie kann ich es in Zukunft besser machen?“